Dienstag, 13. September 2011

Dieser Strang...


... ist etwas ganz besonderes :o)

Eigentlich ist er ja eher unspektakulär; reine Schurwolle mit Schachtelhalm gefärbt und Gelb ist ja nun nicht gerade meine Lieblingsfarbe...

Aaaaber, es ist der erste Strang, den ich hiermit gewickelt habe:

(Bevor jemand nen Knoten im Hirn bekommt: Das oben rechts im Bild ist ein Stuhlbein)

Ein paar kleine Verbesserungen hier und da müssen noch gemacht werden, aber im Großen und Ganzen bin ich schon sehr zufrieden mit dem Teil. Und er ist grooooß. Wirklich groß. Schon fast riesig...
Wir reden hier über einen möglichen Strangumfang von gut 4 Metern. Stufenlos verstellbar natürlich.

Vielen Dank für eure netten Worte zu meinem Spinnversuch.
Ich denke auch, es könnte schlimmer sein *g*, aber so wirklich glücklich werd ich mit der Handspindel wohl nicht.
Vielleicht ist mein Modell auch einfach zu schwer; jedenfalls reißt öfter mal der Faden, wenn ich versuche dünn zu spinnen (dünn kann ich nämlich irgendwie gleichmäßiger als dick), oder ich muss so viel Drall draufgeben, dass es einfach zu viel sein muss *Schulter zuck*
Der Plan mal ein Spinnrad zu leihen steht aber weiterhin, allerdings muss erstmal die eine oder andere Baustelle abgearbeitet werden - sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne...

Kommentare:

  1. Ich bin ganz begeistert von dieser riesigen Haspel.Habe eine kleinere, die am Tisch festgeschraubt wird. Langsam aber sicher leiert sie aus und es geht bei größeren Mengen schon ziemlich in die Arme. Hast du die Haspel selber gebaut oder bauen lassen?
    All die anderen schönen Sachen, die du machst gefallen mir auch gut. Inzwischen entdecke ich immer mehr grandiose Färberinnen.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar :)
      Den Strangwickler hat mein Freund gebaut, allerdings taugt er zum Abwickeln von Strängen leider nur sehr bedingt. Dafür habe ich eine schöne Schirmhaspel aus Holz, mit der bin ich sehr zufrieden.
      Zum Aufwickeln ist er brauchbar, aber auch nicht ganz ideal. Das Nachfolgemodell ist schon seit einer Weile geplant und wird ein paar Verbesserungen haben...

      Löschen
    2. Danke für deine Antwort! Meine ist auch aus Holz (Dibadu), aber wie gesagt, schon nicht mehr die Jüngste. Freue mich, wenn du über das Folgemodell berichten würdest, wenn es soweit ist. Habe bei meinem Mann den Wunsch nach einen Motor für´s Kardiergerät geäußert. Mal schauen, ob es klappt.
      Auf die Färbe-Bilder freue ich mich auch schon!!
      LG, Birgit

      Löschen