Donnerstag, 29. September 2011

Live aus der Färbeküche


In Farbe und bunt!
Der geplante Regenbogen musste verschoben werden, weil das Hot Pink aus ist -.-

Außerdem in den Töpfen: Walnussblätter, Walnussschalen und ein Rest Blauholz...

Dienstag, 27. September 2011

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen


Unser Baum ist nämlich noch jung und das tatsächlich die ganze Ernte für dieses Jahr. Pulen und wiegen ergab genau 40 g grüne Walnussschalen - zum Färben dann vielleicht doch ein bisschen wenig...

Beim nächsten Spaziergang hab ich also noch ein paar Schalen dazu gesammelt, allerdings waren die meisten schon trocken und braun. Für eine Kaltfärbung sollten sie ja möglichst frisch sein; aber was nicht ist, das ist halt nicht.
So schwimmen nun 100 g Sockenwolle in 250 g "halbfrischen" Schalen vor sich hin und wenn das kalt nichts wird, kommt es eben nochmal auf den Herd.

Eichhörnchen haben wir hier übrigens irgendwie nicht  *snüff*

In machen Blogs wird regelmäßig das Strickkörbchen gezeigt; da will ich mich auch mal dran versuchen, auch wenn ich es mit regelmäßig nicht so habe und mein Strickkörbchen momentan ein oller Pappkarton ist...

Boah, da hab ich mich fototechnisch ja mal wieder selbst übertroffen, aber - ich gestehe - ich war grade zu faul das Fotozelt aufzubauen und das Sofa-Blau ist auch nicht so ein doller Hintergrund...
Tja, ihr seht also zwei einsame Socken (die grüne ist schon ziemlich lange in diesem jämmerlichen Zustand) und diverse Anstricksel, die vielleicht irgendwann mal einsame Socken werden. Das rosa Ding wird ein Baktus und ich werde ihn nicht tragen ;)

Mittwoch, 21. September 2011

Gruselschocker in Babyrosa


Schon vor einer Weile *hüstel* hatte ich diese Wolle gefärbt - Söckchen für die Nicht-Nichte sollten es werden. So richtig schönes Prinzessinnen-Rosa mit einem Hauch Hellblau.


Mich persönlich gruselt es ja bei diesem Farbton, aber mit knapp 3 Jahren hätte ich es vielleicht auch noch ganz toll gefunden.

Schon mehrmals hab ich diese Socken angefangen, nicht fertig gebracht und dann wieder geribbelt und neu angefangen, weil die Füße der kleinen Dame doch tatsächlich schneller wachsen als ich ein Paar Socken fertig bekomme. Traurig aber wahr.

Diesmal war ich großzügig und hab Größe 28/29 angepeilt, das wird schon irgedwann passen. Wenn ich Glück habe, noch bevor Rosa wieder "out" ist.


Vielleicht wird es auch gar nicht 28/29, ich traue meinen Socken-Strick-Künsten nämlich noch nicht so wirklich. Die Maschenprobe passt für die Tabelle die ich habe, allerdings gilt die eigentlich für 4-fädige Sockenwolle (420 m / 100 g) und Nadelstärke 2,5.
Diese Wolle (übrigens reine Merino, sw und kuschelweich, auch nach mehrmaligem Ribbeln) hat aber *rechne* 360 m / 100 g und ich stricke mit 3er Nadeln. Irgendwas stimmt also nicht mit mir oder meiner Art zu stricken.
Soll mir aber egal sein, solange die Socken nachher so proportioniert sind, dass sie irgendwann mal an einen Kinderfuß passen.
Und wenn die Wolle reicht - die wurde nämlich in putzigen 25 g-Knäuelchen verkauft und ich hab nur 2 davon gefärbt, ursprünglich waren ja mal kleinere Söckchen geplant...

Freitag, 16. September 2011

Komische Wolle und eine Razzia

Ja wirklich, eine Razzia. Leider ohne Blinkelicht *schmoll*

In der ganzen Wohnung hab ich Drogen zusammen gesucht und ordentlich in einen Karton verpackt. Abgesehen von denen, die noch in Schuppen und Scheune lagern...

Das erschütternde Ergebnis meiner Sucht:

Zusammen etwa 1,5 Kilo Rittersporn, Stockrose, Kornblume, Kamille, Rot-, Blau- und Sandelholz sowie Krapp. Dazu kommen noch ein paar *hüstel* Schilfblüten, Blutpflaumenblätter und sonstiges selbstgesammeltes Zeugs, sowie ein knappes Kilo eingefrorene Holunderbeeren...

Da ich in der Regel in kleinen Portionen färbe, ist das eine ganze Menge und ich hab' beschlossen, dass davon erstmal der Großteil "weg" muss, bevor ich mich wieder vertrauensvoll an meinen Dealer wende. Wollnachschub ist schon unterwegs - allerdings nagen an mir leichte Zweifel, dass es lange reichen wird ;)

Achja, Zwiebelschalen hab ich auch schon gut 70g zusammen - ganz ordentlich für einen 2-Personen-Haushalt in knapp 5 Monaten.

Und das...


... das ist eigentlich gar keine komische Wolle. Genau genommen ist es überhaupt keine Wolle...


... sondern Seide.


Der Schal soll ein Geburtstagsgeschenk werden, ich hoffe er gefällt. Farbverlauf in Blau, gefärbt mit Ashford.

Eigentlich würde ich das traumhafte Wetter ja gerne auf der Terasse genießen - aber dort, wo die hoffentlich irgendwann mal hinkommt, sieht es immernoch aus wie auf dem Mond *seufz*
Vielleicht geh' ich eine Runde Rasenmähen, das wäre auch viel weniger faul...

Habt alle ein schönes Wochenende :o)

Dienstag, 13. September 2011

Dieser Strang...


... ist etwas ganz besonderes :o)

Eigentlich ist er ja eher unspektakulär; reine Schurwolle mit Schachtelhalm gefärbt und Gelb ist ja nun nicht gerade meine Lieblingsfarbe...

Aaaaber, es ist der erste Strang, den ich hiermit gewickelt habe:

(Bevor jemand nen Knoten im Hirn bekommt: Das oben rechts im Bild ist ein Stuhlbein)

Ein paar kleine Verbesserungen hier und da müssen noch gemacht werden, aber im Großen und Ganzen bin ich schon sehr zufrieden mit dem Teil. Und er ist grooooß. Wirklich groß. Schon fast riesig...
Wir reden hier über einen möglichen Strangumfang von gut 4 Metern. Stufenlos verstellbar natürlich.

Vielen Dank für eure netten Worte zu meinem Spinnversuch.
Ich denke auch, es könnte schlimmer sein *g*, aber so wirklich glücklich werd ich mit der Handspindel wohl nicht.
Vielleicht ist mein Modell auch einfach zu schwer; jedenfalls reißt öfter mal der Faden, wenn ich versuche dünn zu spinnen (dünn kann ich nämlich irgendwie gleichmäßiger als dick), oder ich muss so viel Drall draufgeben, dass es einfach zu viel sein muss *Schulter zuck*
Der Plan mal ein Spinnrad zu leihen steht aber weiterhin, allerdings muss erstmal die eine oder andere Baustelle abgearbeitet werden - sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne...

Samstag, 10. September 2011

Also eigentlich...

...wollte ich hier ja jetzt tolle Bilder zeigen; aber das mit meiner Kamera, das will irgendwie nicht mehr so, wie ich das gern hätt *Augen roll*
Fotos machen geht noch (schon mal n guter Anfang für ne Kamera), bloß wenn ich das Übertragungskabel reinstecke, dann tut gar nix mehr. Aaaaber, ich bin ja aber nicht blöd, ich weiß mir zu helfen - dachte ich -.-

SD-Karte aus Kamera gefummelt... Mini-Laptop aus Mini-Laptop-Tasche gefummelt... Akku leer... Mini-Laptop-Netzteil gesucht... und sogar gefunden... SD-Karte in Mini-Laptop-SD-Karten-Schlitz-Dings gesteckt... nix.

Tja, dann halt nicht. Die neue Kamera macht sowieso viel schönere Bilder, ätsch. An die komm' ich aber auch grad nicht ran   O.o

Und deswegen gibt's heute nur meinen lausigen Spinnversuch...


... und den Inhalt dieser prallen Tüte - die Bilder hat die Kamera zwischenzeitlich gnädigerweise mal ausgespuckt.


Soooooooo weich :o)


Merino extrafein (18 mic), superwash. Ein ganzes Kilo. Aber schon irgendwie langweilig, so ganz in weiß ;)

Mein Zeh bedankt sich übrigens für die lieben Genesungswünsche und fühlt sich schon viel besser.

Freitag, 9. September 2011

Hmmm...

das scheint nicht meine Woche zu sein - gut, dass sie fast vorbei ist.

Es fing heute eigentlich ganz nett an, als der Paketmensch ein bisschen Merino brachte. Etwas später hab ich dann äußerst schwungvoll meinen kleinen Zeh mit dem Türrahmen kollidieren lassen, um bei dem darauf folgenden - natürlich überaus eleganten - Rumgehüpfe gegen den Wäscheständer zu prallen, der im Flur total dämlich im Weg steht.
Und dann fing der Ärger erst wirklich an...

Beim Aufsammeln der abgestürzten Wolle hab ich in dem wunderbar kuscheligen Merinogarn, was seit der Färbung mit meinem kostbaren Knöterich in einem zauberhaften Mintgrün erstahlt, einen Knoten gefunden.
Und dann noch einen.
Und noch einen *kreisch*
Insgesamt sind es vier und keiner davon ist Anfang und Ende. Unter Rücksichtnahme auf meinen Zeh hab ich auf erneutes Rumgehüpfe verzichtet...

Und weil meine Kamera nun offenbar endgültig ihren Geist aufgegen hat und die geknipsten Bilder der letzten Tage nicht mehr hergeben will, an dieser Stelle ein Archivfoto - damit es nicht ganz so öde und langweilig ist ;)


Ach übrigens - es hat grade angefangen zu regnen. Ich mag Regen ja wirklich. Aber ich hab hier so Pflänzchen rumliegen, die sollten schon bald in die Erde -.-

Und jetzt lächeln wir alle einmal herzlich und freuen uns auf's Wochenende :o)

Donnerstag, 8. September 2011

Erkenntnisse dieser Woche


a) Ein großes Glas Schnittbohnen in all seinen Einzelteilen auf dem Küchenboden lässt für die nächsten Stunden definitv keine Langeweile aufkommen.

b) Ich brauche einen zweiten Wäscheständer - oder ich muss gewaschene Wäsche und Wolle besser koordinieren.

c) Unsere Spülmaschine hält sich für eine Waschmaschine - hier verschwinden nicht die Socken, sondern Tupperschüsselchen und Schöpflöffel. (Nein, sie liegen wirklich nicht beim Färbezeug!)

d) Ich glaube, mein Traumspinnrad gefunden zu haben. Dummerweise wird es bei dem Preis auch ein Traum bleiben.

Eine schöne Restwoche wünsche ich - ist ja schon fast Wochenende ;)

Dienstag, 6. September 2011

Färberknöterich


Aus einem 10Liter-Eimer voller Blätter (das sind ca 400g) des Färberknöterichs wurde heute abend dieses hübsche Süppchen :o)

Anfänglich war es noch quitschgrün...


... aber dann wurde es langsam immer bläulicher. (Entschuldigt bitte die miese Fotoqualität - es musste alles ein bisschen schnell gehen und war schon recht dunkel in der Küche.)

Eigentlich sollte die gefärbte Wolle an der Luft noch weiter "verblauen", aber wirklich bläulich ist nur das kleine Seidentuch geworden, das ich mitgefärbt habe.
Die Wollgarne und der Merino-Seiden-Kammzug sind eher grünlich bisher und ich denke nicht, dass sich da jetzt noch was ändern wird...

Für weitere Fotos ist es inzwischen zu dunkel :(  
Die folgen dann die Tage - zusammen mit der umwerfend schönen Stockrosenfärbung ;)

Samstag, 3. September 2011

Nicht so wirklich fotogen...

ist dieses Moppelchen...


Nicht, dass mir die Farben nicht gefielen, aber es ist 6fach Sockenwolle und der Strang recht kurz; da scheitert jeder Versuch einen schönen Zopf zu drehen...

Außerdem bin ich jetzt stolzer Besitzer eines "echten Färbetopfes" :


Dieses dolle Teil hat als Suppen- und Nudeltopf ausgedient und wurde durch ein etwas moderneres Modell ersetzt, daher kann ich es jetzt endgültig mit Farbe verseuchen. Die Größe passt toll für 100g Stränge - ich hab nämlich schon drin gefärbt, natürlich nur mit Sachen, die "küchentauglich" sind. Etwas unpraktisch ist nur die weiße Emaile, aber künftig kann es mir ja egal sein :o)

Ansonsten ist es hier - also im Blog - immernoch stiller als ich das gerne hätte, aber ich komme einfach zu nichts *schäm*.
Meine Gesundheit will nicht so wie ich das will und in der Wohnung ist immernoch irre viel zu tun. In der Praxis sieht das dann so aus, dass ich tagelang verschnupft und unproduktiv vor mich hin gammel - bis ich in einem akuten Anfall von Tatendrang Möbel durch die Bude schiebe, andere Möbel zusammenschraube, Teppiche in der Badewanne wasche und mir erst hinterher überlege, wie ich die Dinger eigentlich wieder trocken bekomme, und so weiter und so fort. Das hält in der Regel 24-48 Stunden und dann liege wieder im Bett, unfähig einen Finger zu rühren...

Die letzten Tage hab ich es aber etwas besser geschafft meine Energie einzuteilen und nun dampft auf dem Herd tatsächlich eine Färbung mit Stockrosen-Blüten vor sich hin :o)

Habt alle ein schönes Wochenende und genießt das wunderbare Wetter!